Über uns

Lindengut - Erlebnishof Gudersleben - Entwicklung des ländlichen Raums
Der Geburtenrückgang und die damit einhergehende Alterung der Gesellschaft bei gleichzeitiger Abwanderung, führten zu einer stetig sinkenden Zahl der Be-

völkerung und zu einem demo- graphischen Wandel in Gudersleben.

Die Gemeinde hat ein starkes Interesse daran, den älteren MitbürgerInnen durch bedarfsgerechte Angebote das Leben in Gudersleben zu erleichtern. Andererseits ist es auch in ihrem Interesse, attraktiv für jüngere Bevölkerungsgruppen zu bleiben, um nicht mehr Abwanderungsbewegungen zu provozieren. Aus der Einwohnerschaft, vom Ortsteilbürgermeister und vom Gemeinderat wurde im Jahr 2005 der Wunsch geäußert, ein soziales Zentrum als Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft zu schaffen.

Gemeinsam mit dem Verein HORIZONT entstand die Idee zur Schaffung eines Dorfge- meinschaftshauses. Nach intensiver Suche wurde im Oktober 2006, die ehemalige Gaststätte/Bauernhof „Zur Linde“ erworben und somit der Grundstein für den Erhalt und die Weiterentwicklung dörflichen Lebens gelegt.


Zielsetzung und Leitmotive
Schwerpunkt des Projektes ist die Verbesserung der Zukunftsperspektive des Dorfes Gudersleben und den umliegenden Ortschaften sowie die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum. Des Weiteren sollen die Einflussmöglichkeiten der Dorfbevölkerung gestärkt werden um dadurch das bürgerschaftliche Miteinander und Mitwirken zu intensivieren. Das soziale Miteinander zwischen den verschieden Altersklassen, den Volksgruppen, Alt- und Neubürgern, sowie die entsprechende „soziale Infrastruktur“ gefördert durch das Dorfgemeinschaftshaus können in Gudersleben ein Gefühl von „Heimat“ (soziale Sicherheit und Vertrautheit) entstehen lassen. Darüber werden Maßnahmen initiiert, die Familien entlasten, die Entwicklung von Kindern- und Jugendlichen fördern sowie den Zusammenhalt und das Miteinander von Jung und Alt stärken.
Das Dorfgemeinschaftshaus Gudersleben soll zu einem offenen, soziokulturellen Zentrum heranwachsen. Zusätzlich zum genannten ist es möglich weitere Bereiche anzugliedern, die sich entsprechend den Bedürfnissen der Gemeinde entwickeln.

 

- Entwicklung und Verbesserung der dörflichen Infrastruktur in sozialer, kultureller, touristischer

  und wirtschaftlicher Hinsicht

- Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten

- Steigerung der Attraktivität des ländlichen Raums

 

Den genannten 3 Säulen sind folgende Unterpunkte zuzuordnen:


Praktische Umsetzung

- Errichtung eines Dorfgemeinschaftshaus als Begegnungsstätte und zentraler Treffpunkt

  für die Generationen im Ort

- Veranstaltungszentrum für Vereine, Privatleute, Kommune

- Einkaufsstätte / Soziale Service Station

- Generationengarten

- Maßnahmen zur Erschließung des Tourismuspotenzials sowie zur

  Verbesserung der touristischen Infrastruktur

- Beschäftigung von Menschen aus der Gemeinde bzw. den umliegenden

  Gemeinden

- Schaffung von Bildung- und Informationsmöglichkeiten vor Ort



Unsere Partner

 

- Stadtverwaltung Ellrich

- Unterstützung durch die ARGE Landkreis Nordhausen

- Der Paritätische Thüringen

- Ortsansässige Firmen und Handwerksbetriebe

- Lokale Medien und viele andere

Fördermittelübergabe

Thüringer Sozialministerin Heike Taubert übergibt Fördermittelbescheid zum Aufbau eines Familien-Camps in Gudersleben

Am 30. November übergab die Thüringer Sozialministerin Heike Taubert dem Geschäftsführer des HORIZONT e.V. René Kübler einen Fördermittelbescheid. Mit den Fördermitteln wird aus dem HORIZONT Lindengut in Gudersleben ein Familien-Camp errichtet. Es entsteht vor dem Hintergrund der „Thüringer Initiative zur Integration und Armutsbekämpfung mit Nachhaltigkeit“ (TIZIAN) und dem Leitgedanken „Wir lassen keine jungen Menschen allein. Für uns ist jeder wichtig!“

Zu Beginn sind fünf Wohneinheiten vorgesehen, in denen Familien mit ihren Kindern für einen begrenzten Zeitraum leben werden. Diese Familien bringen unterschiedliche Problemlagen mit. Sie sind Projektteilnehmer des seit März diesen Jahres existierenden TIZIAN Projektes zur Familienintegration des HORIZONT e.V. in der Grimmelallee 46.

Das Zusammenleben im Familien-Camp soll sowohl der Aktivierung der Familien, als auch ihrer Erholung dienen. Sie werden von Beginn an in den Aufbau- und Fertigungsprozess sowie in die folgenden Phasen der Herrichtung eingebunden. Der Aufenthalt im Camp soll einen maximalen Mitnahmeeffekt bewirken, das heißt das Erlernte soll sich auch im späteren Alltag positiv auf das Familienleben auswirken. Hierzu zählen die Vermittlung von Tagesstruktur, Vorbildwirkung für die Kinder, Teamfähigkeit, Übernahme von Verantwortung und nicht zuletzt die neu erworbenen praktischen Fähigkeiten und Kenntnisse.

Auf diesem Weg soll eine schrittweise Heranführung an den Arbeitsmarkt erreicht werden, welche für eine berufliche Integration unabdingbar ist. Neben dem Erlernen arbeitsmarktrelevanter Schlüsselqualifikationen, geht es weiterhin um die nachhaltige Stärkung des gesamten Familiensystems. So wird es auch bedarfsorientierte Angebote in den Bereichen Bildung, Erziehung und Gesundheit geben. Ziel ist die Herausbildung einer Art Dorfgemeinschaft, in der alle Beteiligten vom Zusammenleben und vom Erfahrungsaustausch profitieren.

Weiterführende Informationen zum Lindengut Gudersleben.